Über mich

 

Immer wieder liest man diese Autoren-PR-Geschichte: „Schon in der Kindheit habe ich immer geschrieben und wollte nie etwas anderes machen als das!“

Das stimmt bei mimarkus ridder13762 (2)r allerdings nur halb. Ich habe zwar auch schon in jungen Jahren geschrieben. Habe unter anderem die Zeitschrift „Sinn“ herausgegeben. Untertitel: „Über Wahnsinn, Blödsinn, Irrssinn und Schwachsinn“. Außerdem habe ich mit „Die drei !!!“ auf einer alten Olympia-Schreibmaschine meinen ersten Krimi verfasst – in Anlehnung an „Die drei ???“. 

Ich wollte aber sehr wohl immer auch etwas anderes machen! Ich erinnere mich zum Beispiel an unsere erste Schülerband in der Grundschule. Name: Die phantastischen Vier! Und ja, den Namen haben wir noch viel früher von den entsprechenden Comic-Helden geklaut, als die Band, die damit später berühmt wurde. Klar auch, dass ich hier die meisten Songtexte geliefert habe.

Später war ich dann Radiomoderator auf selbst aufgenommenen Tonbandkassetten (für die Jüngeren siehe hier) und bei meiner späteren Band Traffic Jam (oft Gast im Radiostudio mit Markus & Andi) wurde dann schon auf Englisch getextet. Das ging so:

He’s going on the street

then are aking him his feet

He’s going on the street

than he’s singing the Lied

From going on the street

Poesie, die in späteren Jahren kaum mehr zu übertreffen war …

Ich wollte dann auch irgendwann Rockstar werden (wie alle, klar) und mein spektakuläres E-Gitarren-Posing war bis über die Dorfgrenzen hinaus bekannt. Leider wollte ich aber nicht Gitarre lernen. Ich wollte spielen. Da auch eine Karriere als grafischer Künstler irgendwie im Sande verlief, musste ich dann doch noch zur Uni.

Nach dem Studium (Politik, Philosophie, Geschichte) war es nur logisch, dass ich noch eine journalistische Ausbildung dran hänge. Und nach dem Volontariat bei „Horizont“ in Frankfurt am Main habe ich dann sowohl als Journalist als auch als Kommunikations-Berater gearbeitet. Mache ich heute immer noch, seit 2009 ist aber das Schreiben von Kriminalromanen hinzugekommen.

Mein Erstling war „Die Krabbe„. Ich habe die Story in der Region rund um Landsberg am Lech und das Fünfseenland angesiedelt. Meine Bücher sind aber keine typischen Heile-Welt-Regio-Krimis. Lese ich selbst nicht, kann ich deshalb auch nicht schreiben.

Wer mehr wissen will: Die Autorin Aveleen Avide hat vor einiger Zeit ein längeres Interview mit mir geführt. Und Gerhard Fischer von der Starnberger Süddeutschen Zeitung hat eine schöne Geschichte über mich geschrieben. Hier als PDF einzusehen.

FacebookTwitterGoogle+Empfehlen

2 thoughts on “Über mich

  1. Hallo Markus,
    ich habe Dich zufällig im Internet entdeckt,ich bin begeistert über das was ich über Dich lese.
    Vielleicht kannst Du dich noch an mich erinnern aus Forsbacher,Münchner und Frankfurter Zeiten.
    Ich würde mich über eine Antwort von Dir sehr freuen.
    MfG
    Klaus Heise

Schreibe einen Kommentar